Fördermöglichkeiten der ländlichen Entwicklung - 18. März 2024 Nordkolleg Rendsburg

Starke ländliche Räume sind das Rückgrat für ganz Schleswig-Holstein. Damit diese auch in Zukunft attraktiv und lebenswert bleiben, benötigt es gezielte Maßnahmen zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und zum Erhalt der Lebensqualität. Diese reichen von der Sicherung und Weiterentwicklung sozialer und technischer Infrasturkturen über die Gestaltung lebendiger Ortskerne bis hin zu Vorhaben, die eine nachhaltige Ressourcennutzung und eine Milderung des Klimawandels zum Ziel haben.

Das MLLEV möchte hierzu über folgende Förderprogramme informieren:

Vor Ort wird es auch einen Markt der Möglichkeiten geben, auf dem sich beispielhaft ausgewählte Projekte aus den jeweiligen Regionen präsentieren. Kommen SIe auf der Konferenz ins Gespräch über die Möglichkeiten und Chancen der Förderung für Ihre Bürgerinnen, Ihre Gemeinde oder Ihr Amt!

Einladung und Anmeldeinformationen

Alle drei Regionalkonferenzen im Überblick:

Projektinhalt
Installation einer Photovoltaikanlage mit Speicher für den Eigenverbrauch der Wasserförderung und -aufbereitung. Der Trinkwasserversorgungsverein versorgt rd. 96 % der Einwohner der Gemeinde kostengünstig mit hochwertigem Trinkwasser.

Projektdetails

Projekt: REGENerativ Heinkenborstel
Projektträger: Trinkwasserversorgungsverein Heinkenborstel (e. V. in Vorbereitung)
Schwerpunkt: Klimaschutz und Klimawandelanpassung
Kernthema 1 – Umwelt- und Naturschutz sowie Klima
Projektkosten: 47.716 €
Förderquote: 75 %
Fördersumme: 35.675 €
Laufzeit: 2024
Status:
beschlossen im Vorstand am 07.12.2023
Antrag beim LLnL 01/2024

© Pixabay

Projektinhalt

Umbau des alten Kuhstalls zu einer Veranstaltungsfläche und einem Café. hierfür soll die Dachkonstruktion energetisch verbessert erneuert und eine Photovoltaikanlage ergänzt werden. Darüber hinaus sind die Schaffung von zwei Räumen (Küche und Caféraum) und die Einrichtung von barrierearmen Sanitäranlagen vorgesehen. Der Zugang zu dem Café soll ebenfalls barrierearm gestaltet werden.
Ziel des Projektes ist es, einen zentralen Treffpunkt innerhalb der Gemeinde zu etablieren, der für die Veranstaltung von Festen nutzbar ist und zugleich verlässliche Öffnungszeiten als Café bietet.

Projektdetails

Projekt: Dorfcafé Thaden
Projektträger: privat
Schwerpunkt: Regionale Wertschöpfung
Kernthema 6 – Regionale Wirtschaft
Projektkosten: 309.975 €
Förderquote: 60 %
Fördersumme: 100.000 € (Deckelung lt. IES)
Laufzeit: 2024-25
Status:
beschlossen im Vorstand am 07.12.2023

© Pixabay

Projektinhalt

Schaffung einer Personalstelle (50 %) für die Umsetzung der Biodiversitätsstrategie der Gemeinde

Projektdetails

Projekt: Biodiversitätsmanagement Bordesholm
Projektträger: Gemeinde Bordesholm
Schwerpunkt: Klimaschutz und Klimawandelanpassung
Kernthema 1 - Umwelt- und Naturschutz sowe Klima
Projektkosten: 104.244 €
Förderquote: 75 %
Fördersumme: 125.124 €
Laufzeit: 2024-27
Status:
beschlossen im Vorstand am 07.12.2023
Antrag beim LLnL 01/2024

© Pixabay

Am Donnerstag, den 7.  Dezember findet um 16:00 Uhr die nächste Vorstandssitzung mit Projektauswahl im Amtsgebäude in Aukrug statt.

Folgende Projekte stehen zur Diskussion:

Wenn Sie eine Projektidee haben, melden Sie sich gern bei uns!
info(at)ar-mittelholstein(Punkt)de

Um einen Projektantrag beschließen zu können, müssen die vollständigen Unterlagen vier Wochen vor der Sitzung bei uns vorliegen.

Unsere Sitzungen sind öffentlich, Sie können gern als Gast vorbeischauen.

Projektaufruf - vorbehaltlich der Bereitstellung der Mittel im Bundes- und Landeshaushalt:

Den lokalen Aktionsgruppen in Schleswig-Holstein wird mit dem Regionalbudget voraussichtlich auch im Jahr 2024 ein ergänzendes Instrument zur Unterstützung von Kleinprojekten bei der Umsetzung der Integrierten Entwicklungsstrategie zur Verfügung gestellt. Das Budget stammt aus der Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz, beträgt maximal 200.000 € pro AktivRegion und muss seitens der AktivRegion im Jahr 2024 vergeben und abgerechnet werden.

Es werden Projekte mit einer Gesamtinvestition von maximal 20.000 € brutto unterstützt. Die Förderquote beträgt 80 %.
Der Mindestzuschuss beträgt für private und öffentliche Vorhabenträger 3.000 €. Eine Aufteilung von Projekten zur Unterschreitung der förderfähigen Gesamtausgaben ist untersagt.

Antragsteller können sein:


Projektablauf:

Die Projekte dürfen noch nicht begonnen sein und müssen bis 16.09.2024 fertig gestellt, bezahlt und abgerechnet sein. Der Verwendungsnachweis muss vom Projektträger bis dahin vollständig eingereicht sein.

Folgende Unterlagen werden für die Antragstellung bis zum 13.02.2024 benötigt:

Folgende Unterlagen werden für die Projektabrechnung bis 16.09. benötigt:


Sonstige Unterlagen zum Regionalbudget (nur zur Kenntnis für den Projektträger)

Logos zum Download

Logo MLLEV Schleswig-HolsteinHerunterladen
Logo BMEL BundHerunterladen
Logo AktivRegion MittelholsteinHerunterladen

Projektinhalt

Anschubfinanzierung einer Personalstelle. Das Projekt soll kleinen und mittleren Unternehmen dabei helfen, den digitalen Wandel erfolgreich zu bewältigen und damit Fachkräfte in der Region zu halten und zu gewinnen. Kooperationsprojekt aller fünf AktivRegionen im Kreis Rendsburg-Eckernförde.

Projektdetails

Projekt: Transformationsmanagement für KMU - Aufbau digitaler Kompetenz zur Sicherung und Gewinnung von Fachkräften (Kooperationsprojekt)
Schwerpunkt: Regionale Wertschöpfung
Kernthema 6 – Regionale Wirtschaft
Projektkosten: 204.990 €
Förderquote: 65 % (über Eider- und Kanalregion Rendsburg)
Fördersumme: 97.656 €, davon Anteil ARMH 25 %: 24.414 €
Laufzeit: 2024-26
Status:
beschlossen im Vorstand am 05.10.2023

© Pixabay

Projektinhalt

Früher als Sportplatz genutzt, liegt der Grandplatz in Kronshagen seit über 20 Jahren brach. Diese Fläche soll nun revitalisiert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Um gezielt auf die Wünsche und Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde einzugehen, wurde 2021-2022 ein Beteiligungsprozess durchgeführt, um eine bedarfsgerechte Umgestaltung der Fläche zu gewährleisten.
Das aktiv gestaltete Beteiligungsverfahren, welches sich auch gezielt an die Kronshagener Jugend richtete, wurde von der Firma Höhn-Consulting begleitet.
Auf Grundlage der Ergebnisse der Bürgerbeteiligung wurde ab Sommer 2022 mit einer Machbarkeitsstudie zur Umgestaltung des Grandplatzes begonnen, welche die Wünsche und Ideen der Bürgerinnen und Bürger auf ihre Umsetzbarkeit geprüft hat sowie diese in Rücksprache mit der Gemeinde gestalterisch und funktional konkretisiert. Diese Planung soll nun umgesetzt werden.

Projektdetails

Projekt: Bürgerpark Kronshagen - ökologische Umgestaltung des ehemaligen Grandplatzes
Schwerpunkt: Daseinsvorsorge und Lebensqualität
Kernthema 5 – Lebendige Dörfer und Gemeinden
Projektkosten: 307.054 €
Förderquote: 65 %
Fördersumme: 150.000 € (Deckelung lt. IES)
Laufzeit: 2024
Status:
beschlossen im Vorstand am 05.10.2023
Antrag beim LLnL

© Pixabay

Projektinhalt

Schaffung einer Personalstelle (80 %) für den Aufbau und die Etablierung des Bereiches “Visitor Experience und Partizipation” im Freilichtmuseum Molfsee zur Anpassung der Besuchererfahrung an die veränderten kulturellen Bedürfnisse der Gesellschaft und moderne Präsentationsstandards in Museen.
Der Bereich soll über den Förderzeitraum von drei Jahren im Museum etabliert und nach Erfolg des Projektes verstetigt werden.

Projektdetails

Projekt: Personalstelle „Leitung Visitor Experience und Partizipation“ im Freilichtmuseum Molfsee
Projektträger: Freilichtmuseum Molfsee, Landesmuseum für Volkskunde, Stiftung S-H Landesmuseen Schloss Gottorf
Schwerpunkt: Daseinsvorsorge und Lebensqualität
Kernthema 4 – Kultur und kulturelles Erbe
Projektkosten: 209.173 €
Förderquote: 65 %
Fördersumme: 125.124 €
Laufzeit: 2024-27
Status:
beschlossen im Vorstand am 05.10.2023
Antrag beim LLnL

© Pixabay

Projektinhalt

Die Gemeinde Padenstedt beabsichtigt den Neubau eines Mehrgenerationenparks.
Dieser soll auf dem freien Platz an der Straße „Humboldredder“ an der Au-Brücke errichtet werden. Die Freifläche soll genutzt werden, um einen attraktiven Treffpunkt für einen sozialen Austausch jeden Alters zu schaffen. Es sollen Spiel- und Klettergeräte sowie ein Sandkasten für Kinder gebaut werden. Zudem soll durch mehrere Sitzbänke, Fitnessgeräte und einen Pavillon ein Treffpunkt für Jugendliche
geschaffen werden. Für die ältere Generation soll eine Boulebahn integriert werden, sowie mehrere barrierefreie Zugänge zum Park.
Der Neubau eines solchen Mehrgenerationenparkes würde die gleichberechtigte Teilhabe aller
Bevölkerungsgruppen fördern. Das Projekt unterstützt die Attraktivität der Gemeinde und stärkt das generationsübergreifende Miteinander durch einen multifunktionalen Treffpunkt.

Projektdetails

Projekt: Mehrgenerationenpark am Humboldredder
Projektträger: Gemeinde Padenstedt
Schwerpunkt: Daseinsvorsorge und Lebensqualität
Kernthema 5: Lebendige Dörfer und Gemeinden
Projektkosten: 138.877 €
Förderquote: 60 %
Fördersumme: 69.122 €
Laufzeit: 2023-24
Status:
beschlossen im Vorstand am 05.10.2023
Antrag beim LLnL

© Pixabay

Logo des schleswig-holsteinischen Landwirtschaftsministeriums